Was ist ThaiYoga? 

 

Das ThaiYoga wird auch Yoga des Loslassens genannt.

Es hat seine Wurzeln in der klassischen Thai-Massage aus Thailand und im Hatha-Yoga Indiens.
Durch die Kombination von Asanas, den Yogahaltungen, den heilsamen Berührungen der
Thai-Massage, der Stille und dem Fokus auf deinen Atem entsteht eine neue Qualität des Wohlbefindens. 

Im Yoga des Loslassens wird, in verschiedenen Yoga-Positionen, der Energiekörper, mit Hilfe von sanften Massage-Techniken auf den Energiebahnen (Sen, Nadis, Meridianen), harmonisiert. 

Ich arbeite in Stille oder, wenn du magst, mit leiser Musik oder Wellenrauschen, um deinen Geist die Ruhe finden zu lassen, die er braucht. Du brauchst nur atmen. Weiter nichts. 

Wie am Strand, liegst du in bequemer Kleidung auf der dicken, weichen, warmen Matte. Und sinkst tief ein.

Du darfst loslassen. 

Yoga ist aus meinem Tag nicht mehr weg zudenken.

Yoga 

Yoga ist eine sehr alte, indische Philosophie der Achtsamkeit. Bewusster Umgang mit sich selbst und anderen steht an oberster Stelle. 

Bekannt sind die Yoga-Haltungen, die Asanas. In diese Haltungen bewege ich deinen Körper. Dadurch wird deine Muskulatur gedehnt und angesprochen. Die passive Dehnung ist tiefer und effektiver als die aktive, die du selbst erzeugen kannst, da kein Muskel als Gegenspieler daran beteiligt ist.

Aus dem Yoga stammt auch die Atemtechnik, in die ich dich führe. Denn ein ruhiger gleichmäßiger Atem, der in den Bauch fließt, kann dich zusätzlich entspannen. Immer, nicht nur auf der Matte.

Ich folge der Yoga-Richtlinie „ Ahimsa“, die Gewaltlosigkeit. Die Intensität der Dehnungen und auch der Massage-Griffe richten sich ganz nach dir. Nur dein Wohlbefinden steht im Vordergrund.

Du  bleibst ganz passiv und entspannt.

Wenn du weiteres über Yoga oder auch meinen Yoga-Unterricht wissen möchtest, schaue einfach auf meine Website vorbei:  www.doerthehortig.de


Der Start: Balinesische Masssage- ThaiYoga-Urlaub für die Seele-in Mainz und Umgebung

Thai-Massage

"Nuat phaen boran", wie die Thai-Massage genannt wird, bedeutet heilsame Berührung
und basiert auf den alten, vedischen Schriften, der Wissensbasis des Yoga und Ayurvedas.

Über einen indischen Arzt, der wohl  im 5.Jahrhundert vor Christus gelebt hat, wird gesagt, er hätte diese Form der Massage entwickelt und sie dann an buddhistische  Mönche weitergegeben. 

Eine andere Geschichte erzählt, die Mönche hätten die Techniken selber entwickelt. Es wird vermutet, dass dieses Wissen mit den Mönchen nach Thailand gekommen ist. Aber in ganz Asien gehört Massage zu dem Heilwissen der Menschen.  In den Familien wird sich gegenseitig massiert, was, zusätzlich zum körperlichen Wohlbefinden, auch zur sozialen Bindung beiträgt.

Die beste Thai-Massage habe ich im Wat Pho in Bangkok, Thailand, empfangen. Hier wird auch die Tradition der Thai-Massage gelehrt.



Handmassage-ThaiYoga-Urlaub für die Seele
ThaiYoga-Urlaub für die Seele
ThaiYoga-Urlaub für die Seele
ThaiYoga-Urlaub für die Seele
ThaiYoga-Urlaub für die Seele
ThaiYoga-Urlaub für die Seele

Du möchtest eine Thaiyoga-Session ausprobieren?